Montag, 20. Juli 2015

Selbstverstaendlich sind wir rollstuhlgerecht

Wieder einmal wollte ich mir einen Vortrag anhoeren. Diesmal im Theater Nestroyhof. Wieder einmal fragte ich artig per Mail an, ob dieser Veranstaltungsort rollstuhlgerecht ist. die Antwort war: 'Selbstverstaendlich sind wir rollstuhlgerecht.'
Aufgrund vieler schlechter Erfahrungen war ich dieser Antwort gegenueber ziemlich skeptisch. Denn ich war schon einige Male bei diesem Gebaeude und fand bisher nirgend einen stufenlos zugaengliche Eingang.
Sicherheitshalber nahm ich einen Assistenten mit. Das war eine weise Entscheidung. Siehe da, beim Eingang waren 2 Stufen. Ich schickte meinen Assistenten hinein. Er suchte sich die verantwortliche Person‎. Es dauerte etwas laenger als angenommen. Aber deshalb, weil er erst den Schluessel fuer den stufenlos zugaenglichen Eingang suchen musste. Wir gingen ums halbe Haus. Dort befand sich eine unscheinbare, nicht gekennzeichnete Tuere, die eher nach Muellraum, denn als Rollstuhleingang aussah. Und siehe da, ich kam ohne Stufen rein.

Nur die Aussage: 'Selbstverstaendlich sind wir rollstuhlgerecht' stimmt nicht ganz. Haette ich keine Begleitperson mitgehabt, die reingehen konnte und die richtige Ansprechperson gesucht hat, haette ich an der Veranstaltung nicht teilnehmen koennen.

Soweit zur Barrierefreiheit fuer RollstuhlfahrerInnen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten