Sonntag, 26. Dezember 2010

Wird das Vogel zeigen wieder modern?

Seit kurzem gibt es in den Kammerspielen einen rollstuhlgerechten Zugang mit einem Treppenlift und einen Behindertenparkplatz oben drauf.
Diese Chance wollte ich nutzen und mir eine Karte kaufen.
Ich läutete bei der "Behindertenglocke", damit ich mit dem Treppenlift zur Kassa komme, um mir eine Karte zu kaufen. Es tat sich nichts. Kurz überlegte ich, wo die Glocke hinführen könnte, eine Gegensprechanlage gibt es keine. Meiner Überlegung nach konnte die Glocke eigentlich nur zur Kasse führen. Einen Blickkontakt zur Kasse hatte ich, doch standen noch Leute angestellt. Ich wartete bis die Leute weg waren und läutete nochmals.

Die Frau an der Kasse schaute mich an und zeigte mir mehrmals den Vogel.


Ich schickte meine Begleitperson rein, da ich mit dieser Symbolik wenig anfangen konnte.
Meine Begleitperson kam  nach kurzem, am Boden zerstört, wieder heraus und meinte, ob ich nicht wisse, daß der Treppenlift nur zu den Vorstellungen aufgedreht wird.
Wie ich zu einer Karte komme, hat sie weder meiner Begleitperson noch mir erklärt.

Jetzt habe ich weder eine Karte, beschimpft wurde neben meiner Begleitperson auch noch ich, und somit frage ich mich, sind die ganzen Investitionen wie Kosten für den Treppenlift, Installierung einer Glocke und Einrichtung eines Behindertenparkplatzes für umsonst, denn zu einer Karte kommt man als Rollstuhlfahrer sowieso nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten