Mittwoch, 2. Juni 2010

Da ging mir die Hutschnur hoch

achdem der Vorplatz bei der Stadthalle neu gestaltet wurde, wurden auch fünf Behindertenparkplätze eingerichtet. Doch jedes Mal wenn ich hinkam, war der Schranken herunten und die Behindertenparkplätze mit Absperrgittern und Abstellhütten verstellt. Die Konsequenz - ich mußte jedes Mal in der Umgebung oder in der Lugner-Garage kostenpflichtig parken.
Ich fühlte mich als rollstuhlfahrende Autofahrerin richtiggehend gefrotzelt - da kennzeichnet man eine Fläche mit Behindertenparkplätzen, da dann nicht zu benützen sind


Anfrage
Nachdem ich mindestens sechs Mal ähnliche Erlebnisse hatte, stellte ich über die Homepage "Barrierefreie Stadt" der Stadt Wien - http://www.wien.gv.at/menschen/barrierefreiestadt/ - an die Stadthalle eine Anfrage dazu. So schnell konnte ich der Sache gar nicht nachgehen, waren die Behindertenparkplätze verschwunden.

Bravo!
Jetzt gibt es keine öffentlichen Behindertenparkplätze mehr - aber die hat es zuvor auch nur pro forma gegeben - siehe Foto.

Keine Kommentare:

Kommentar posten