Samstag, 23. September 2017

Sei doch froh

‎Urlaubsbedingt habe ich ueber dem Sommer immer wieder persoenliche AssistentInnen als Urlaubsvertretung.
Mit einer neueren Assistentin war ich in der Dunkelheit unterweg‎s.Ich bat sie, die zweite Abfahrt zu nehmen, da es bei der ersten kein direkten Uebergang gibt.
Meine‎ Assistentin nahm trotzdem den ersten Uebergang, und prompt standen wir zwischen den Strassenbahnschienen. Ich bekam Panik und hoffte instaendig, dass nicht gerade jetzt die Strassenbahn kommt. Auf diese gefaehrliche Situatuon angesprochen, meinte die Assistentin: 'Sei doch froh, dass Dir jemand Entscheidungen abnimmt.'

Gesendet von meinem BlackBerry 10-Smartphone.

Keine Kommentare:

Kommentar posten