Dienstag, 27. Januar 2015

Volksanwaltschaft prüft Bim-Deal

Bombarduer luchste Siemens Auftrag für Wiens Öffis ab

Bim-Krieg: Beim 560 Millionen Euro schweren Auftrag für 156 neue Niederflur-Straßenbahnen für die Wiener Linien kam Bombardier mit dem Modell Flexity zum Zug - Platzhirsch Siemens mit dem ULF ging leer ausJetzt lässt Volksanwalt Günther Kräuter (SPÖ) den Deal prüfen. Knackpunkt: die Barrierefreiheit der neuen Flexity-Züge. Siemens blitzte schon vor einer Woche mit einem Einspruch beim Verwaltungsgericht ab.

aus: Österreich, 27.1.2015

Keine Kommentare:

Kommentar posten