Montag, 9. Januar 2012

Ich bin schwanger, ich bin ...

Ich stehe heute vor dem Aufzug in der U-Bahn. Vor mir warten schon zwei nichtbehinderte Frauen. Ungefaehr 10 Schritte weiter ist eine funktionierende Rolltreppe. Ich wies die beiden Damen darauf hin, dass es in unmittelbarer Naehe eine Rolltreppe gibt und warum sie diese nicht benuetzen.
Die eine meinte, sie waere schwanger und die andere sei magersuechtig. Schoen und gut, und was ist
mit mir, ich kann nur den Aufzug benutzen.

Wenn jeder mit solchen Begruendungen daher kommt um den Aufzug zu benutzen, werden die Lifte - trotz der schoenen Piktogramme weiterhon nicht "nur fuer Rollstuhlfahrer, nur fuer Kinderwaegen, nur fuer blinde und gebrechliche Personen" benutzbar sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten