Mittwoch, 26. Oktober 2011

Schlichtung ist Holzhammermethode

Nachdem mir immer wieder von einigen Leuten aus der Behindertenszene vorgeworfen wird, ich agiere nach der Holzhammermethode wenn ich eine Schlichtung einbringe, bin ich jetzt nach jahrelangem Groll auf die bauliche Situation am Schwarzenbergplatz 4 anders vorgegangen. Es gibt dort beim Eingang eine Stufe und keine Moeglichkeit mit dem Portier Sichtkontakt aufzunehmen.

Ich war dort gestern wieder unter schwierigen Bedingungen bei einer Veranstaltung, bei der auch ein Vorstandsmitglied des Hauses anwesend war.

Ich bat ihn, ob es moeglich waere, beim Eingangsbereich eine Gegensprechanlage mit Kamera zum Portier zu installieren, damit auch Rollstuhlfahrer das Haus benuetzen koennen. Er versprach mir, diese Idee zu veranlassen. Mal schauen, ob es auch ohne Schlichtung moeglich wird, diese baulich derzeit unbefriedigende Situation zumindest teilweise zu beheben. Denn das weitere Problem, die steile Rampe zum Lift zu beheben, wird noch laenger auf sich warten lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten