Dienstag, 25. Oktober 2011

Fuehrerscheinentzug fuer "Invalide"

Bestuerzt bin ich, wenn ich lese, dass sich Politiker den Kopf darueber zu zerbrechen versuchen und dabei auf die absurde Idee kommen, behinderten Personen den Fuehrerschein zu verwehren.

Das Auto ist derzeit in Oesterreich das einzige Verkehrsmittel mit dem behinderte Leute barrierefrei fahren bzw reisen koennen, nicht einmal die OeBB oder die Wiener Linien, bei allen Anstrengungen, die sie auch anstrengen, sind problemlos zu benuetzen. Und jetzt wollen sie - die Politiker - uns den Fuehrerschein verwehren. Eins kann ich jetzt schon voraussagen, dass sich mit dieser Massnahme die Zahl der Invaliditaets- bzw. Berufsunfaehigkeitspensionen nicht eindaemmen laesst.

Es kommen die behinderten Personen zum Handkuss, die den PKW wirklich brauchen (wuerden). Danke an die Politiker, dass sie uns noch mehr Steine in den Weg legen, als wir eh schon Muehe haben, diese wieder zu beseitigen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten