Sonntag, 10. April 2011

Knapp vorbei geschrammt ...

... an einer Klage nach dem Behindertengleichstellungsgesetzes sind heuer die Veranstalter der Messe H.O.M.E. Der "Tuersteher" erklaerte mir heuer, wie auch schon letztes Mal, dass die Veranstaltung fuer Rollstuhlfahrer nicht zugaenglich ist, weil zur Ausstellung 7 Stufen fuehren.

Eine Kollegin von ihm, die hinter ihm sass, hoerte unser Gespraech mit und reagierte prompt. Sie wies ihn darauf hin, dass es einen rollstuhlgerechten Eingang gibt. Mir erklaerte sie, dass der stufenlos zugaengliche Eingang zwei Tueren weiter in der Lehargasse ist. Und siehe da, dort gibt es nicht nur einen stufenlosen Eingang, einen Lift sondern auch mehrere Behinderten-WC's - naemlich in jedem Stock - soweit ich die Schilder richtig interpretiere.

Haette ich diese Auskunft nicht erhalten und haette ich wieder unverrichterter Dinge "abzischen" koennen, wie schon letztens, waere mir nichts anderes uebrig geblieben, als zu klagen. Denn es kann nicht mehr sein, dass Rollstuhlfahrer von oeffentlichen Veranstaltungen - in diesem Fall einer Messe - ausgeschlossen werden!

Rollstuhlgerechter Eingang

Keine Kommentare:

Kommentar posten