Dienstag, 24. Februar 2015

Wird hier mitgedacht?

Eine Mieterin benötigt, um in ihre Wohnung zu kommen, einen Treppenlift.
Nach langen umständlichen Verhandlungen bekommt sie ihn.
Sie stirbt. Der Treppenlift wird abgebaut.


Die leerstehende Wohnung wird einer anderen Rollstuhlfahrerin zugesprochen. Sie muss wieder einen Treppenlift einbauen lassen.

Wird hier mitgedacht? Oder ist es sowieso egal, weil es sich eh' großteils um öffentliche Förderungen handelt?

Keine Kommentare:

Kommentar posten