Montag, 19. November 2012

Freude kommt auf, wenn ...

... ein Cafe-Restaurant, wie das Rosenberger im 1. Bezirk, Maysedergasse vor dem Umbau Tische und Sessel hatte, die auch von RollstuhlfahrerInnen benutzt werden konnten und nach der Umgestaltung des Cafehausbereiches nur mehr Stehtische und Barhocker hat. Wieder eine Diskriminierung an RollstuhlfahrerInnen. Ich fordere, daß sich auch Gastronomiebetriebe an die Barrierefreiheit halten müssen, und nicht mit immer neuen Einfällen - wie in diesem Fall mit Stehtischen und Barhockern, Rollstuhlfahrer von der gesellschaftlichen Teilnahme ausschließen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten