Mittwoch, 21. Juli 2010

Wer suchet, der findet - oder doch nicht?

Dieser Tage war ich wieder einmal auf einer Tour durch die Wiener Sommerkinos unterwegs. Unter anderem im Kino am Augartenspitz. Bisher war es dort nie ein Problem, mit dem Rollstuhl einen Platz zu bekommen, da - bis auf den mit Kopfsteinen gepflasterten Eingangsbereich - alles stufenlos zugänglich war. Doch was sehen dieses Mal meine verträumten Äuglein - eine wunderschön gestaltete Tribüne, die nur über Stufen zugänglich ist:


Eingang für Rollstuhlfahrer nicht zu benützen!
Ich suchte eine Rampe und fand keine - da kam Freude auf. Haben seit heuer RollstuhlfahrerInnen kein Recht mehr dieses Kino zu besuchen?



Nach einigen Kompetenzwirrwarr bekam ich von der MA 37 schriftlich die Antwort, daß es dort eine Rampe gibt, doch wo diese ist wissen nur die dortigen MitarbeiterInnen. Mir blieb dieses Wissen bisher verschlossen, obwohl ich noch ein zweites Mal dort gewesen bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten