Sonntag, 6. Juni 2004

Der Krüppel geschrieben von


Provokant, wie der Titel seines Buches "Der Krüppel", ist auch die Sprach, der er sich bedient, um seine Lebensgeschichte zu erzählen. Es liest sich fast wie ein Kriminalroman, packend, lebensecht und voll Überraschungen.
Wer ist eigentlich der Autor?
Zivorad Mitras Jezavski, 1955 im ehemaligen Jugoslawien geboren, ein unruhiger Geist, der schon in jungen Jahren in die Welt hinaus flüchtete. Er lebte in Italien und Frankreich, immer auf der Suche nach etwas Neuem, dem Abenteuer, der Liebe.
Er bringt sich selbst die Worte zur nötigen Konversation bei, fühlt sich bald schon überall zu Hause, obwohl er doch immer ein Fremder war. Ein Sprung ins Wasser beendete jäh sein Vagabundendasein, Taten Abenteuer und Erlebnisse schienen Vergangenheit. Wer wissen möchte, wie es weitergeht, dem empfehle ich das Buch zu lesen.
Es ist dies der erste Band einer Triologie, aber nicht die erste Publikation von Mitras. Er veröffentlichte 1986 in Paris "Reincarnation de l'amour". Zivorad Mitras Jezavski ist Mitglied des österreichischen und internationalen PEN-Klubs und bekam 2001 den Theodor Körner-Preis verliehen.

Zu bestellen ist "Der Krüppel" bei VIZA Lfv. 1070 Wien, Lerchenfelderstraße 143/16. Preis €19,--

Buchempfehlung von Heinz Gardavsky (Vorstandsmitglied im VQÖ).

Keine Kommentare:

Kommentar posten