Mittwoch, 30. September 2020

Manche Dinge wenden sich doch noch zum Guten

Wie zum Beispiel die Treppenlift-Situation im Bezirksamt Landstrasse.
Bis vor kurzem musste man, wenn man Veranstaltungen besuchen wollte, den Portier mittels Glocke rufen, damit er einem rauf fährt. Dabei war nicht das Verbot, den Treppenlift allein zu benutzen das Problem - den hauseigenen Schlüssel zum Treppenlift hatte nur der Portier, zusätzlich hörte der Portier die Glocke nicht. Und so musste man immer jemanden zum Portier schicken, damit er kommt und hilft.

Jetzt wurde der Treppenlift mit einem Euro-Schlüssel ausgestattet, und jeder kann den  Treppenlift ohne fremde Hilfe benutzen - vorausgesetzt er hat auch den Schlüssel, denn meiner Erfahrung nach, wissen immer weniger behinderte Menschen, wie man dazu kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten